Zahnfleischerkrankung


Bei der Parodontitis handelt es sich um eine bakteriell bedingte Entzündung, die sich in einer weitgehend irreversiblen Zerstörung des Zahnhalteapparates (Parodontium) zeigt. Umgangssprachlich wird von „Parodontose“ gesprochen. Zahnstein verstärkt dabei die Entzündung und die damit einhergehende Zerstörung des Zahnhalteapparates.

Meist bleibt eine Parodontitis leider lange unerkannt, da Zahnfleischbluten beim Zähneputzen oft das einzige Symptom darstellt. Dabei ist Zahnfleischbluten bereits das erste Zeichen für eine Entzündung des Zahnhalteapparates.

Das Krankheitsbild der Parodontitis ist die Ursache Nummer eins ist für den Verlust von Zähnen. Aufgrund dessen wird bei uns dem Zahnfleisch eine besondere Stellung zu Teil.
Ist es doch dazu gekommen, dass sich eine Parodontitis entwickelt hat, behandeln wir diese nach neuesten Erkenntnissen und mit neuester Technologie. So verwenden wir zur sorgfältigen Reinigung der betroffenen Zahnfleischtaschen ein Ultraschallgerät der neuesten Generation. Dieses Gerät zeichnet sich durch eine praktisch schmerzfreie Behandlung aus. Die Reinigung ist zudem besonders gründlich, da man verschiedene antibakterielle Lösungen während einer Behandlung verwenden kann.

Sprechzeiten Mo
Di
Mi
Do
Fr
08.00 - 13.00 Uhr
07.00 - 12.00 Uhr

07.00 - 14.00 Uhr
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr

12.00 - 19.00 Uhr
© by Zahnarztpraxis Dr. Köhler

IMPRESSUM und DATENSCHUTZ